Verkettung von Maschinen

Für die Serienproduktion unterschiedlicher Chargengröße sowie Produkttypen ist der optimierte Materialfluss entscheidend für die Taktzeiten.

In der Automatisierung spielt die Verkettung von Maschinen (bspw. Werkzeugmaschinen) eine wichtige Rolle. Hierbei müssen die unterschiedlichsten Komponenten perfekt aufeinander abgestimmt werden. Der Erfolg einer solchen Investition liegt auf der Hand:

  • Produktivität durch automatisierte Arbeitsabläufe.
  • Optimale Wege und Transferstrecken
  • Optimale Anzahl von zu produzierenden Elementen im Fertigungsfluss

Industrie 4.0 und die flexible Produktion eröffnen neue Möglichkeiten: Je nach Anzahl und Aufstellung der Maschinen können Produktionsschritte alternierend sein oder unter Weiterlauf der Fertigung einzelne Maschinen z.B. für Wartungszwecke aus der Kette genommen werden.

Die Materiallogistik innerhalb der Produktionskette erfolgt durch Friktionsrollenband, Rollenförderer oder in Kombination mit stehenden oder hängenden, fahrbaren Robotern.

Angefangen mit der Unterstützung beim optimalen Layout Ihrer Produktionslinie bieten wir eine Reihe von Dienstleistungen an, um Ihre verkettete Produktion fit für Industrie 4.0 zu machen. Unsere Leistungen umfassen:

  • Simulation
  • Komplette Automatisierung
    • Beladung/Entladung der Produktionszellen
    • Einspeisung von Prioritätselementen
    • Behandlung von Ausschuss
  • Ansteuerung von NC Maschinen, Verwaltung von NC Programmen
  • Auslegung/Programmierung der Roboter
  • Schutzzaun-Konzept inklusive Fail Safe Programmierung

Für die Transparenz der Abläufe sorgen wir mit den passenden Software-Lösungen:

  • Rückverfolgbarkeit der Produkte (Track/Trace)
  • Reporting wie etwa Berechnung von Kenngrößen (bspw. OEE)
  • Auftragsverwaltung, Schnittstelle zu Produktionsplanungssystemen wie SAP

Informationen zu unserer APE-MES Lösung finden Sie hier.