Forschungsprojekt "AutoCop" gestartet

Mit einem Kickoff bei der Firma Simon Möhringer Anlagenbau GmbH ist am Freitag, den 27.04.2018, das vom ZD.B geförderte Forschungsprojekt „AutoCoP“ (Automatisiertes Content-Providing) gestartet. Der Innovationsschwerpunkt liegt auf der teilautomatisierten Erstellung neuer Dokumentationsinhalte, bspw. in bislang nicht behandelten Fehlerfällen, durch die Maschine oder Anlage selbst. Neben Möhringer und APE beteiligen sich die Universitäten Würzburg und Erlangen-Nürnberg mit der Entwicklung von intelligenten Algorithmen und digitalen Services am Projekt. Das Konsortium wird komplettiert durch den begleitenden Projektbeirat bestehend aus IHK Würzburg-Schweinfurt, dem Süddeutschen Kunststoff-Zentrum (SKZ), der Volta Windkraft GmbH und dem Leistungszentrum Elektronik. „AutoCoP“ hat eine Laufzeit von zwei Jahren und endet im Dezember 2019.

von links: Dr. Stefan Möhringer (Fa. Möhringer), Dr. Michael Kröhn (APE), Jonas Wanner (JMU), Prof. Christian Janiesch (JMU), Tobias Pauli (FAU), Emanuel Marx (FAU)