Intelligente Assistenzsysteme

Die Aufgabe intelligenter Assistenzsysteme ist die Unterstützung des Mitarbeiters in seinen täglichen Routinen. Dies reicht von der Bereitstellung kontextsensitiver Informationen für bestimmte Aufgabenstellungen bis hin zur kollaborativen Zusammenarbeit. Während smarte Sensoren der Prozessoptimierung dienen, sind intelligente Assistenzsysteme als Hilfestellung für den Arbeiter gedacht.

Im Rahmen des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Projekts „GePA: Gestengesteuerte Prozessanalyse“ entwickelte APE gemeinsam mit der Hochschule Aschaffenburg ein Assistenzsystem, das manuelle Montageprozesse als eine Abfolge wiederkehrender Handgriffe erkennt und analysieren kann. Als optischer Sensor wird die Kinect von Microsoft verwendet, die sowohl Videoaufnahmen als auch 3D Aufnahmen in geeigneter Auflösung und Geschwindigkeit liefert. Der Analysealgorithmus ist hinsichtlich Performanz optimiert, und läuft bereits auf einem marktüblichen Mini-PC, sodass für das komplette Assistenzsystem nur minimaler Platzbedarf in der Fertigung erforderlich ist.

Weitere mit dem Projekt verbundene Aufgabenstellungen sind

Sowohl mobile, kontextsensitive Systeme wie auch kollaborative Szenarien werden bei APE Engineering als Entwicklungsziel verfolgt. Das Zusammenspiel von Dokumentation, Engineering und IT ermöglicht es, in Kunden- wie in Forschungsprojekten einen Schritt weiter zu gehen und gemeinsam neueste Technologien und Konzepte in schlagkräftige Lösungen zu verwandeln.